Apple Care - Wie haltet ihr das?

Wie haltet ihr das mit Apple Care, ich hatte mir das für den I Mac,I Pad,MacBook Pro gekauft.
Beim I Mac die Festplatte erneuert,Also war es dafür sinnvoll.Bei den anderen hatte ich in der Apple Care Zeit keine Probleme gehabt.
Wie sieht das bei euch aus? :face_with_monocle:

1 Like

Das ist immer schwer. Ich hatte bisher auch keine Probleme mit den Geräten, aber es ist immer so, wenn man nichts hat, passiert etwas.

Bei meiner Freundin ist beim neuen MacBook Air das Display kaputt. Dort haben wir kein Apple care gemacht, da man dachte zuhause passiert nichts🙈

3 Like

@Roland_Hoenisch wie sagt man so schön: unverhofft kommt oft. :face_with_monocle:

1 Like

Bei geringen Beträgen, wie z.B. AirPods, verzichte ich darauf. Wird es deutlich 4stellig, dann ja.
Bei der AW habe ich auch drauf verzichtet.

3 Like

Ich habe bisher noch nicht einmal Apple Care für ein Gerät abgeschlossen, was aber bestimmt nicht richtig, sondern bestimmt ziemlich fahrlässig ist :see_no_evil: :see_no_evil: :see_no_evil:

3 Like

Ich unterstütze definitiv @Stefan_Flamme’s Meinung, habe mir zwar bisher auch noch nie Apple Care+ geleistet, jedoch lediglich aus Kostengründen, da ich bis vor einem Jahr noch Schüler war. Verdient man jedoch ordentliches Geld sollte man bei allen teureren Geräten (definitiv über 800, vllt über 600) Apple Care+ mitnehmen. Werde nächstes Jahr wahrscheinlich ein neues MacBook Pro kaufen, da nehme ich es definitiv mit, beim nächsten iPhone ebenfalls. Nächsten Monat werden noch die AirPods Pro geholt, da kann man meiner Meinung nach verzichten.

3 Like

Ja, so ein Displaybruch am iPhone oder etwas größeres am Macbook kann schon schnell in die Hunderte gehen… :moneybag: :moneybag: :money_with_wings: :money_with_wings:
„Geringfügigere“ Artikel lassen sich besser ersetzten. !!
Bei meinem Mid2015 MBP, was damals knapp 2500€ gekostet hatte, hab ich nicht lange überlegt.

1 Like

Definitiv, mal ganz abgesehen davon, dass man mit Care+ wie ein VIP behandelt wird. Man kann quasi wegen jedem „Mist“ zu Apple gehen und sie werden sich liebend gerne kostenlos darum kümmern. Bildschirmriss hält man eigentlich aus aber machen sie dann gerne, selbst die Reinigung von Buchsen. Es kann sein, dass ich mich irre, doch ich bin der Meinung, dass man sogar die Ladekabel etc. bei Kabelbruch dann ersetzt bekommt. Ist schon angenehm und bei teuren Devices sein Geld wert.

2 Like

Hatte bei meinem letzten iPhone 10 eine Telekom-angebotene Versicherung, haben sich mächtig ins Zeug gelegt, bei AppleCare-abgeschlossenen Geräten hatte ich (zum Glück) noch keine Sorgen, halte es aber für durchaus sinnvoll!

1 Like

Bei den Teuren Geräten hatte ich es abgeschlossen, aber eigentlich nie in Anspruch genommen. Bei den anderen Geräten hab ich es nicht abgeschlossen. Und es ist auch nie was kaputtgegangen.

1 Like

Ich nutze bestimmt schon 10 Jahre Apple Produkte …und das ohne AC …bis jetzt nix passiert … :sunglasses: auf Holz geklopft :ok_hand:

3 Like

Dann kannst du dich wirklich Glücklich schätzen. :face_with_monocle:

2 Like

Ich glaube das ist wie bei allen Versicherungen. Wenn man sie hat passiert nix ;). Ich habe AppleCare nur für meine AW4 abgeschlossen.

2 Like

Ich würde mal behaupten am meisten lohnt sich AC bei einem neuen iPhone… es ist relativ teuer und die Chance, dass etwas kaputt geht ist aufgrund von Einsatzdauer und Einsatzgebieten am höchsten.

3 Like

Ich halte es wie bei allen meinen Versicherungen: alles was einen nicht in den Ruin treibt (Haus fackelt ab, man setzt den R8 gegen die Wand, etc. :wink: ) wird NICHT versichert. Schon gar nicht so überschaubare Dinge wie Handys oder Glasbruch oder sowas. Damit fahre ich (39 Jahre alt) schon seit über 20 Jahren super. Gut bis dato ging mir auch kaum was kaputt was ich bei ner Versicherung hätte anzeigen können. Einzig meine KFZ-Schäden wo sich meine Vollkasko bis zum Lebensende jetzt schon bezahlt gemacht hat. Wenn ein Display am iPhone wirklich mal kaputt gehen sollte dann ist es so. Dann bezahlt man die Reparatur und gut ist.

Zumal ich Apple Care für maßlos überzogen halte. Man hat 1 Jahr Garantie, 2 Jahre deutsche Gewährleistung und ich hatte noch kein Gerät wo man nach 24 Monaten plötzlich herstellerverursachte Schäden entdeckt hat. Und man zahlt ja einmal Apple Care PLUS dann im Fall der Inanspruchnahme nochmals. Das sollte man sich echt gut überlegen. Meist macht man sogar mit nur einem Schaden immer noch ein Verlustgeschäft weswegen ich nicht verstehe dass das so viele abschließen. Aber es gibt ja auch die Leute die zur 0 % Finanzierung des 49 € Staubsaugers über 60 Monate bei MM noch eine erweiterte Garantie für 39 € dazu buchen. Crazy :woozy_face:

Ich werde mir wahrscheinlich beim kauf eines neuen iPads Apple Care dazu buchen, da in der Laufzeit viele Sachen reduziert sind z.B.: Glas austauschen (auch bei selbst verschuldetem Bruch) kostet nur 25€ statt [sehr viel mehr].

49 € oder? Plus eben was Apple Care+ kostet. Für mein iPad Pro 12,9" wären das 159 €. Darin enthalten wären dann 2 Reparaturen innerhalb von 12 Monaten mit jeweiliger Zuzahlung von 49 €. Also 208 € wären auf jeden Fall bei mindestens einer Reparatur weg. Und egal ob was passiert oder nicht sind die 159 € weg.

So sieht das bei mir aus wenn ich das noch dazu buchen würde:

https://support.apple.com/de-de/ipad/repair/service

1 Like

Ich sage nur: Wenn du es nicht ohne Probleme nochmal kaufen kannst, nehme Apple Care mit. Wenn du, dass Gerät ohne Probleme nochmal kaufen kannst und der Betrag nicht 4-Stellig nimmst du kein Apple-Care.

Mit „ohne Probleme“, meine ich, dass du es nochmal kaufen kannst ohne danach pleite zu sein. Das es dennoch schmerzt (innerlich), auch wenn du es nochmal kaufen müsstest ist dies etwas anderes.

Liebe Grüße
Das JOCR Hilft! Forum

1 Like