Apple iPhone 11 Pro strahlt mehr als erlaubt

Laut einem unabhängigen Testlabor gibt das neuste Apple-Modell beinahe doppelt so viel
Strahlung ab.
Der gemessene SAR-Wert liegt bei 3,8 Watt pro Kilogramm.Das Limit der Weltgesundheitsorganisation
(WHO) ist bei 2,0 Watt pro Kilogramm.
Gemäss Hersteller liegt der SAR-Wert des iPhone 11 Pro bei 0,99 Watt pro Kilogramm.
Das wäre schon echt krass wenn es so wäre.
Was meint ihr dazu? :face_with_monocle:

Höre davon zum ersten Mal, woher kommen diese Angaben ?

Das behauptet das unabhängige Forschungslabor RF Exposure Lab. :face_with_monocle:

1 „Gefällt mir“

Und in wie weit soll diese Strahlung schädlich sein.

1 „Gefällt mir“

Lieber @Siegfried_Henn, das wäre wirklich ein hoher Wert. Die Firma BGR sieht die Studie allerdings auch etwas kritisch bzw. als „Verschwörungstheorie“ an:
„Die Studie von RF Exposure Lab wurde von Penumbra Brands in Auftrag gegeben. Die Firma macht ihr Geld mit dem Verkauf von Schutzhüllen, die die Strahlung eines Smartphones – beispielsweise eines iPhones 11 Pro – mindern sollen. «Die Firma warnt also vor der Strahlung des iPhones und ist gleichzeitig gewillt, den Kunden eine Hülle gegen dieselbe Strahlung zu verkaufen. Wie praktisch», heisst es auf der BGR-Website“.
Zu finden auf dieser Seite: https://www.20min.ch/digital/news/story/Das-iPhone-11-Pro-stahlt-viel-staerker-als-erlaubt-19042294

1 „Gefällt mir“

Lieber @Tobias_Meyer, inwieweit die Strahlung von Handys tatsächlich ein Krebsrisiko darstellt, ist immer noch umstritten und meines Erachtens immer noch nicht wissenschaftlich belegt worden. Aber vielleicht sollte man es nachts nicht direkt neben das Bett legen - oder zumindest den Flugmodus einschalten.

Telefoniere meistens mit den AirPods,da ist die Strahlung nicht so wild @Marcus_Seck. :face_with_monocle:

2 „Gefällt mir“