Apple Pay - bunq / N26 Erfahrung

Moin,

ich nutze derzeit schon Apple Pay mit N26. Es klappt super mit meinen Apple Geräten. Ich bin nun auf die niederländische Bank bunq gestoßen… hat jemand Erfahrungen mit bunq gemacht? Lohnt sich der Aufpreis für ein Konto dort im Vergleich zu N26?

Gruß Hauke

Ich bin mit N26 einfach zufrieden. Kenne Bunq nicht wirklich, aber nutze Apple Pay seitdem es raus gekommen ist und N26 jetzt auch schon mehr als 5 Jahre.

1 Like

Hab leider auch keine Erfahrungen mit bunq aber nutze selbst seit 1,5 Jahren N26. Bin damit mehr als zufrieden, hab auch schon mehrere andere Leute dazu gebracht es sich auch zu holen. Wüsste nicht wie bunq besser sein sollte, da ich N26 schon besser als nahezu alle etablierten Banken finde.

2 Like

Ich bin auch sehr zufrieden mit N26, auch wenn für mich wie gesagt als „Sparkassenkunde“ mit einer Überweisung auf das N26 Konto ein kleiner Umweg erforderlich ist. Durch die Möglichkeit einer Echtzeitüberweisung auf das N26 Konto ist das Geld unmittelbar dort vorhanden und ich kann problemlos und schnell mit der Apple Watch bezahlen. Ist einfach klasse!!!

1 Like

Huhu,

ich habe ebenfalls N26 und bislang nie Probleme gehabt. Nutze N26 aber nicht als Hauptkonto, sondern lediglich für Apple-Pay. Kann es nur empfehlen!

Viele Grüße
Marcel

2 Like

Hey,

Ich bin kein N26 Nutzer sondern mache alles über eine Bank.
Bin bei der ING und zahle über Apple Pay mit meiner Visa Karte per iPhone und oder Apple Watch

Gruß Marcel

Geht bei dir die Sparkasse noch nicht mit ApplePay?

Ich nutze auch N26 und Sparkasse

Ja, die Sparkasse bietet ja nun auch Apple Pay an, aber nur in Verbindung mit einer kostenpflichtigen Kreditkarte. Die Karte von N26 ist aber kostenlos.

Sorry stimmt das ist richtig

Lieber @markusxeichhorn ,du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen! Du hast ja recht; ich habe nach der „Einführung“ von Apple Pay bei der Sparkasse direkt nachgefragt, weil das ja noch einfacher wäre, aber im Moment läuft das nur in Verbindung mit der (kostenpflichtigen) Kreditkarte.

3 Like

Sorry für das Off-Topic, ich möchte nur kurz hinzufügen dass Tomorrow seit kurzem ebenfalls Apple Pay hat. Der wesentliche Vorteil ist dass es eine ökologische und soziale Bank ist. Sie haben ein kostenloses Kontomodell, was ich jedem ans Herz legen kann.
Gruß, Daniel

P.S.: Wer sich anmeldet kann natürlich gerne meinen Einladungslink (https://tomorrow.one/?r=CEkrDMau) benutzen😉

2 Like

Wenn das Thema hier schon wieder aufgemacht wird, dann würde ich auch gerne noch was dazu sagen:
Ich habe vor etwa 4 Monaten die Bank „Vivid Money“ entdeckt.
Diese bietet aktuell wirklich die krassesten Features, welche ich bisher irgendwo gesehen habe.

Man kriegt bei richtig vielen Diensten / Shops 10% Cashback, wenn die Zahlung über den Vivid Bankaccount abläuft.
Mit dabei sind z.B. Amazon Prime, Netflix, Spotify, YouTube, Kindle und u.a. auch viele Stromanbieter.
Allein durch Prime, Netflix, Spotify und Vattenfall bekomme ich aktuell ± 5€ pro Monat zurück.
In der kostenlosen Version kann man zwar „nur“ 20€ Cashback pro Monat erreichen aber immerhin.
Aktuell ist es sogar so, dass wenn man über den Vivid Account die Amazon Prime Subscription abbuchen lässt und dann mit der selben IBAN per Lastschrift dort etwas bestellt, dass man dann ebenfalls Cashback bekommt.
Mit anderen Worten -> 10% auf alles bei Amazon (natürlich nur bis zu 20€ pro Monat) bei Zahlung über Vivid und Lastschrift.
Das erhaltene Cashback kann man sich entweder direkt auszahlen lassen oder in eine Aktie seiner Wahl anlegen. Steigt die Aktie, macht man noch Gewinn auf dein Cashback, wenn sie sinkt, kann der Cashback maximal auf seinen ursprünglichen Betrag zurück fallen. Auch den Cashback mit enthaltenem „Aktiengewinn“ kann man sich jederzeit auszahlen lassen.

Dazu kommt, dass man bis zu 10 Unterkonten erstellen kann. Diese haben alle eigene IBANs und es können allen eigene physische oder virtuelle Kreditkarten zugeordnet und beliebig hin und her getauscht werden.
Diese können dann alle wie normale Kreditkarten genutzt werden, auch für Apple Pay. (die Virtuellen natürlich nur für Onlinekäufe und Apple Pay)
Gratis bekommt man 1 physische Kreditkarte aus Metall (!) und 1 Virtuelle. Weitere kosten 1€ pro Virtueller und ich glaube 10€ für Physische.

Das klingt jetzt alles krass nach Werbung aber ich finde das echt mega genial und bin sehr zufrieden damit.

Wenn ihr Interesse habt könnt ihr auch gerne meinen Code benutzen: https://vivid.money/r/janjonasBFQ
Dann erhalte nicht nur ich, sondern auch ihr 20€ nach Erstellen des Kontos und Ausgabe von 20€ über Selbiges.

Liebe Grüße,
Jonas

3 Like

Hallöchen,

ich habe N26 seit anfang an und gebrauche es nur für die Einkäufe mit ApplePay. Überweise mir jeden Monat 75 Euro auf das Konto und dann bezahle ich damit das, was ich mit „Uhr“ zahlen mag.

Klappt perfekt!

Viele Grüße
Marcel

2 Like

Neben dem Vivid Konto, was ich vor allem für Amazon und weitere Cashback Partner benutze, nutze ich auch primär N26 mit Apple Pay auf Uhr und Handy.
Kann ich ebenfalls sehr empfehlen!

1 Like