Dateien-App nur Leserechte auf OneDrive

Hallo liebe Apfel-Freunde,

ich greife für gewöhnlich über die Dateien-App von iOS auf die Microsoft OneDrive zu.

Seit gestern hat die App nur noch Leserechte auf die OneDrive.

Habe schon einige Dinge versucht und wende mich hoffnungsvoll an euch.

Habt ihr Ideen zur Lösung?

Hallo @Mike

habe nach dem lesen deines Post gleich mal nachgesehen.
Getestet mit iPadOS 14.4 und iOS 14.4 und MacOS BigSur 11.2.1

Hatte auf dem iPhone und iPad das gleiche Problem. Auf dem MacBook ging’s ohne Probleme.

Habe dann in den Einstellungen auf dem iPhone unter OneDrive die Abmeldung vom Microsoft-Konto ausgewählt.
One Drive gestartet, neu bei meinem Konto angemeldet und siehe da: es geht.
Änderungen werden angenommen und auch über OneDrive synchronisiert.
Allerdings wird in Dateien immer noch „nur lesen“ angezeigt.
Auf dem iPad hat das Prozedere auf diese Weise leider nicht zum Erfolg geführt.
Bin jetzt auch etwas ratlos.
Allerdings gab es in den letzten Tagen mehrere Updates von den Office-Apps.
Aktuell steht wieder ein Update für OneDrive zur Verfügung.
Ich vermute mal, dass die Jungs (und Mädels) von MS da noch am basteln sind.
Werde das mal weiter beobachten.
Viele Grüße aus Berlin :metal:

2 Like

Hallo @Mike

Mir ist nach einigem probieren jetzt noch aufgefallen, dass es problemlos funktioniert,
wenn man statt über die App Dateien gleich mit der App OneDrive in die Suche einsteigt.
Beim Suchen über Dateien - OneDrive - Verzeichnis - Datei bekomme ich jetzt immer die Meldung, dass Änderungen an der Datei nicht gespeichert werden können, da ein anderer Benutzer bereits geändert hat.
Vielleicht funktioniert das Durchreichen der Berechtigungen von Apple (App Dateien) zu Microsoft (OneDrive bzw. jeweilige Office-App) auch nicht sauber.
Hmm …:thinking:

1 Like

Selbes Phänomen ist bei mir auch vorhanden.

Bei mir werden keinerlei Änderungen in der Dateien-App angenommen. Ich kann nicht mal Änderungen vornehmen. Ich habe diverse Workarounds aus dem Netz ausprobiert ohne Erfolg.

Etwa zu der Zeit der Updates habe ich die 2FA aktiviert. Jetzt stellt sich die Frage, ob die Ursache in der Änderung der 2FA oder den Updates liegt.

Was soll ich sagen. Ich hatte jetzt längeren Kontakt zum MS-Support. Was soll ich sagen… Total anstrengend und kompliziert. Unter dem Strich liegt das Problem jetzt vor und wird im zuständigen Team erforscht, da es nicht präsent war.

Danke für deine Infos.
Dann wollen wir mal die Daumen drücken, dass die das bei MS in den Griff bekommen.
:wave:

1 Like

Hallo @Mike
Es passiert wohl was an der MS-Front.
Heute Update für OneDrive im Appstore gesehen.
Da steht jetzt auch im Text, dass vorübergehend die App auf nur lesenden Zugriff geschaltet ist. :scream:
Ist aber so nicht richtig. Der schreibgeschützt Modus zieht nur, wenn man über Dateien - OneDrive - Datei einsteigt.
Gehe ich direkt über OneDrive-Datei wird die Datei angezeigt und ein Öffnen in der dazugehörigen Office-App angeboten.
Und das funktioniert auch ohne Probleme.
Was da wohl los ist?

Ich habe dasselbe Problem, das sich jedoch auch bei anderen Cloud-Diensten zeigt wie bei Synology oder Dropbox und Adobe. Das Problem ist ergo Apple-seitig zu suchen. Hatte mit dem Support vor zwei Wochen Kontakt. Dort war nichts bekannt, wenngleich alle User unseres Unternehmens von selben Schwierigkeiten berichten. Apple hatte Rückmeldung zugesagt. Fehlanzeige.

So liebe Leute - falls ihr es noch nicht mitbekommen habt:

Lange hat es gedauert, aber nun funktioniert es wieder.

Mit den letzten beiden Updates wurde das Problem behoben. Falls es bei euch noch nicht funktionieren sollte: In der OneDrive-App nochmal ab- und erneut anmelden.

Erfahrungen mit dem Support von Microsoft:

Ich habe unzählige Mails mit dem Support ausgetauscht. Es musste sich immer wieder mit der oberen Ebene abgesprochen werden. Soweit ist ja alles gut.
Ich habe das Problem wirklich genau und detailliert beschrieben. Mir schien es so, als würde man mich nicht verstehen wollen. Ich wurde behandelt wie ein „DAU“ (dümmster anzunehmender User).
Unzählige Lösungsansätze wurden vorgeschlagen, die natürlich keinen Erfolg brachten. Ich wurde sogar angewiesen ein Update auf iOS 14.5 zu machen - Ich wies freundlich darauf hin, dass diese Software noch nicht freigegeben ist.
Schließlich musste ich Videos und Screenshots einsenden. Nachdem mein Problem erkannt wurde, wurde die Dateien-App mit einem Update auf schreibgeschützt gesetzt und das Problem schießlich behoben.

Unter dem Strich muss ich sagen, dass die Erfahrung sehr anstrengend und unbefriedigend war, obwohl das Problem nach einiger Zeit gelöst wurde.

2 Like

Hab ich auch schon bemerkt. Super.
Alles wird gut, auch wenn’s oft länger dauert.
Die Erfahrungen mit dem Support kann ich leider auch nur bestätigen.
Gut, wenn man den nie braucht…

1 Like

Hallo zsm.

Ich habe das Problem bei mir auch im Februar bemerkt und es vor ein paar Tagen mit dem Abmelden und neu Anmelden versucht aber auf dem iPad in der Dateien App steht immer noch nur lesen………