Fotos in iCloud und Kopie auf dem MacBook

Hallo Zusammen,

Fotos, die ich mache, speichere ich in der iCloud-Fotomediathek. Das funktioniert so auch ganz gut. Ich nutze da aber noch ein Mac Book Pro um die Fotos anzusehen.

Das Problem dabei: Offenbar werden die Fotos aus der iCloud-Fotomediathek auf meinem Mac Book Pro gespeichert und gehen da nicht wieder weg.

Heisst: Mein Speicher auf dem Mac Book Pro nimmt für Fotos, die eigentlich nur von der iCloud-Mediathek “gestreamt“ werden sollen (und nicht auf dem Mac Book Pro bleiben sollen) immer mehr Platz ein.

Kann man das Problem irgendwie umschiffen? So, dass die Fotos nur in der iCloud bleiben? Oder wenn sie heruntergeladen worden sind auch gleich wieder vom Mac Book Pro gelöscht werden?

Für eine Lösung wäre ich sehr dankbar, denn den Speicherplatz möchte ich noch für anderes benutzen können.

Danke jetzt schon.

Ich bin der Meinung, dass das so nicht geht, aber:

Du kannst in den iCloud Einstellungen (FotosApp → Einstellungen->iCloud) einen Haken setzen für die Speicheroptimierung. Das bedeutet bei Speicherplatzproblemen, speichert er z.B. Fotos nur in geringerer Auflösung auf dem Mac, in voller Auflösung dann in der iCloud.

1 „Gefällt mir“

Dazu ist zu ergänzen, wenn auf deinem MacBook noch viel freier Speicher ist, werden diese auch in höherer Qualität gespeichert. Erst wenn der Speicherplatz zu Neige geht, werden nur nur Fotos in geringer Qualität gesichert.

Ok. Danke für die Antworten. Finde ich persönlich schade, denn es stört mich ziemlich… aber naja. Gilt das selbe auch für die iCloud Drive Dateien?