HomePod als TV-Lautsprecher

Hallo!
ich habe folgendes Problem: ich habe meine beiden großen HomePods als Standard-Audioquelle (als Stereo Paar) für mein Apple TV 4K eingestellt, doch nach ziemlich kurzer Zeit bekomme ich dort keinen Ton mehr zu hören, Film läuft aber weiter (mittendrin, was zusätzlich super nervig ist). Muss dann die HomePods immer neu starten, damit es wieder funktioniert. Dazu habe ich noch den Eindruck, dass mein Apple TV krass „hakt“.

Hat jemand ein ähnliches Problem?!

Hoffe ihr versteht was ich meine :sweat_smile:

Hallo, ich kann aus Erfahrung berichten, dass ich auch hin und wieder mal Aussetzer hatte und es hackte. Mir war damals aufgefallen, dass vieles nicht mit der YouTube App ging. Sprich, ich konnte die TV Fernbedienung nicht mehr benutzen und musste dann über die iPhone App dann Steuern. Mit dem Ton war es das selbe, dass ich immer wieder den HomePod anwählen musste, aber oftmals dann auf die eigenen TV Lautsprecher zurückstellen musste, da es nicht funktionierte. Nach dem letzten Update habe ich bisher keine Probleme mehr. Hast du dein TV und generell alles auf die neueste Software aktualisiert?

Lg Marcel

1 Like

Ja immer alles auf dem neuesten Stand…und das Problem taucht überall (TV App, Netflix etc.) auf :expressionless:
Kann es daran liegen, dass ein HomePod aus den USA ist und der andere aus Deutschland?:confused:

sonst funktionieren die ja super!! also normal Musik hören etc.

Hallo,
Nein es kann nicht daran liegen das die HomePods aus verschiedenen Ländern kommen. Ich selber habe einen aus England und den anderen dann später in Deutschland gekauft. Bei mir funktioniert es ohne Mängel.
Es könnte am WLan bzw auch BT liegen, da alles über Wlan übertragen wird. Also überprüfe mal ob irgendwelche Störeinflüsse die Funkstrecke beeinträchtigen können und auch mal Routereinstellungen prüfen, Kanäle etc.

1 Like

@Chev_Chelios ich hatte erst mit zwei HomePod Minis ein ähnliches Problem, vielleicht helfen Dir meine Tipps/Ideen:

  1. WPA3 abschalten: Falls aktiv (FritzBox), kann WPA3 Störungen bei der Verbindung zwischen HomePod und Audiosignal verursachen. Einfach wieder auf WPA2 umstellen und sehen, ob es funktioniert.

  2. Mesh-Systeme: Das Mesh-System von FritzBox hat nicht nur bei meinen HomePods, auch bei anderen Smarthome-Dingen wildes Zeug getrieben. Zwischendrin waren meine als Stereopaar gepaarten HomePods nicht ansprechbar, weil sie mit zwei Geräten innerhalb eines Mesh-Netzwerks verbunden waren (der eine HP mit der FritzBox, der andere mit dem Mesh-Repeater). Erst als ich den Repeater entfernt habe, war das Problem gelöst.

  3. Stabile Verbindung: Ich bin mir sehr sicher, dass der Sound vom A-TV 4k ausschließlich über das WLAN an die HomePods gesendet wird. Ist die Verbindung gestört (Funknetze), instabil (zu weite Entfernung oder zu langsam) oder nutzen andere Quellen in der Nähe intensiv das WLAN Netz (Apple TV streamt 4k Material), kann es zu Abbrüchen kommen. Wir haben unseren Router nun mittig in der Wohnung mit geringerer Entfernung zum A-TV und HP platziert und siehe da: Es läuft reibungslos ohne Unterbrechung.

Vielleicht hilft es Dir. Das etwas mit der Verbindung nicht stimmt, schätze ich nach deiner Aussage „Apple TV hakt“ und „Verbindung bricht ab“ als möglichste Ursache ein.

1 Like

Ich danke euch erst einmal für eure Hilfe und bin auch irgendwie froh, dass ich nicht ganz alleine mit diesem Problem bin :sweat_smile:

Habe den Speedport 3 von der Telekom…da ist sowieso alles auf WPA2 gestellt und die sonstigen Smarthome Geräte funktionieren ja super und da die Wiedergabe sonst einwandfrei klappt, wundert mich das mit dem Apple TV :weary:

Momentan funktioniert es (Daumen drücken), habe aber alles nochmal komplett neu eingerichtet (Apple TV und die HomePods).

vielleicht ja auch nur ein kleiner Software Fehler?! :confused:

1 Like

Vielleicht den HP eine feste IP Adresse geben, falls das Problem wieder auftaucht. Speedports sind nicht die zuverlässigsten Router, wenn es um stabile Verbindungen geht. Beim nächsten Abbruch vielleicht mal den Router für ein paar Minuten vom Strom nehmen und testen, ob es danach wieder funktioniert. So kann man ihn als Fehlerquelle ausschließen :relaxed:

1 Like