iMac 27 5K 2019

Ich beabsichtige, von Windows10 zu macOS zu wechseln. Eigentlich hatte ich einen iMac 27 5K 2019 ins Auge gefasst.
Lohnt sich heute noch der Umstieg? Es soll -den Gerüchten nach- ja eine Änderung des Designs und der CPU (ARM) geben.
Wichtig für mich wäre das alles nicht, solange ich 2 Prgramme, die nur auf Windows laufen, via Paralells auf dem iMac ausführen und den RAM selbst erweitern kann.
Hier im Forum habe ich nichts zum „neuen“ iMAC gefunden. Da ich hier neu bin, verzeiht bitte, wenn ich etwas übersehen haben sollte.
Grüße
Paul

4 Like

Der Umstieg auf MacOS lohnt sich immer!
Die Neuerungen müssten jedoch tatsächlich bald kommen!
Erweiterbarkeit dürfte zumindest bzgl RAM beim iMac kein Problem sein.

4 Like

Vielen Dank für Deine Antwort…!

1 Like

Hi,
Ich habe den iMac 2019 27" 5k Retina 3,0GHZ
macOS ist ein super Betriebssystem, ich kann es nur jeden Empfehlen , auch wenn Catalina gerade so seine Krankheiten hat.
Vor allem wenn du ein iPhone hast, kann ich dir den iMac ans Herz legen.

Es kommt halt darauf an welchen Einsatzbereich du vor hast.
iMac = imobil
MacBook = mobil

Wenn es dir um die Display größe und auch Auflösung geht kann ich klar den iMac mehr empfehlen (; die 5k sind schon krass.
Ich schaue Tagsüber lieber YouTube am iMac als am Apple TV (;
Eigentlich nutze ich nur Safari, aber leider kann mana damit YouTube Videos nur in HD 1080p schauen weil gewisse codecs nicht da sind BlaBlaBla
deshalb als zweitbrowser Chrome oder Firefox für 4k oder sogar 5k und das ist echt krass, auch für Finalcut oder Logic Pro ist es sinnvoll einen größeren Monitor zu nehmen
:slight_smile:

2 Like

Hallo dekaloc,

ich habe ebenfalls den iMac 27" 5k 2019 3,0Ghz und den Speicher selbst nachträglich auf 40GB erweitert. Ist absolut kein Problem und selbst einfach umsetzbar. Lediglich auf die genaue Bezeichnung der RAMs musst du achten, wenn du z.B. bei Amazon bestellst.

An sich kannst du dann auch jetzt zuschlagen, wenn dir das CPU Design und Design allgemein egal ist. Deine 2 Programme werden so oder so früher oder später (wenn Parallels dann auf ARM läuft) laufen.

Ich hatte auch erst überlegt zu warten, weil ich dachte es kommt im März 2020 vielleicht doch ein neues iMac Design, habe mich dann aber doch vorzeitig im Dezember 2019 für den aktuellen iMac entschieden und kann mich überhaupt nicht beklagen.

2 Like

hi,

kann ich auch nur zustimmen. Auf Mac OS umsteigen lohnt immer.

Aber noch ein kleiner Kommentar zu ARM: ob es wirklich kommt das wird noch denke ich dauern (paar jahre)

Aber sonst ist die Nutzung von Parallels auch sehr gut.

1 Like

Hallo an alle hier und danke…!
Ich habe mir zum April den 27 5K i9 mit der kleinen Grafikkarte und einer 1 TB SSD gegönnt. Mein „altes“ Bankingprogramm läuft wunderbar über Parallels. Von der Bestellung bis zur Lieferung vergingen nur knapp 10 Tage; und das bei Corona…! :smiley:
Ich habe mir Office 2016 für Mac besorgt und die Daten vom Win-Pc importiert. Nun überlege ich, das ganze in Microsoft 365 family zu übertragen. Ich kann zwar am Mac eine Olm-Datei exportieren und sichern, bin mir aber nicht sicher, ob das für 365 genügt, da ich 2 Mailkonten mit Pop 3 habe. Aber das Gewusele zwischen Mac und Win-Pc geht mir auf die Nerven. Zumal auf dem iPad und iPhone auch eines von den Konten über IOS-Mail läuft. Habt Ihr dazu eine Idee…?

Grüße
Paul

1 Like

Ich überlege auch schon die ganze Zeit auf 16 GB ein upgrade zu machen, weil für Pioneer DJ reichen die 8 immer aus (Bin HobbyDJ) was würden mir 16GB bringen ,bzw. ist die Startzeit dann auch schneller oder laden Programme auch schneller, hab noch nie auf RAM geachtet :rofl:

Hi,
Um welchen E-Mail Account handelt es sich da genau
pop3 oder imap ?

Also indirekt profitierst du schon von der Ladezeit (natürlich nicht so sehr wie von einer SSD), aber es können durch mehr RAM auch mehr Daten im Speicher gehalten werden, was zu schnelleren Aufrufzeiten von bereits verwendeten Daten oder Programmen führt. Wenn du außerdem ein Programm wie FinalCut nutzt, welches Unmengen von RAM verschlingt (schlechte Speichernutzung von Apple), dann kannst du schon einen Performanceschub merken von 8 auf 16GB. Sowieso kann es auch nicht schaden, immer ein wenig Reserve zu haben und mit 8GB kratzt man immer so am Limit. Bei 16GB kannst du dann beruhigt auch mal nebenbei dies oder das offen lassen, ohne dass du das Gefühl hast dein Mac schläft dir gerade ein.

Ich habe lange iMovie benutzt , ich schau mir seit 2 Wochen die Testversion an von Final Cut, werde es mir aber glaube ich holen, die 4k Videos 60fps vom iPhone sind schon Hammer, auch in der Farbdarstellung und was ich eben an Nachbearbeitung machen kann …
Ich habe gesehen auf Ebay verkaufen manche den Eingebauten RAM von Ihren iMac 2019 , macht das einen Unterschied ob ich da 4 Riegel a 4 GB drin habe oder ob ich 2 Riegel a 8 GB drin habe (;

Das kenne ich ebenfalls :wink: habe auch erst iMovie genutzt und bin dann auf Grund der Features auf FinalCut umgestiegen.

An sich macht das keinen Unterschied, es sei denn du willst später noch mehr erweitern. Dann wäre es gut wenn noch Platz da ist und man nicht den vorher aufgerüsteten Speicher wieder ausbauen darf. Ob Apple von DualChannel profitiert, weiß an dieser Stelle gar nicht genau.

Ich habe jeweils einen pop3 account bei T-Online und Yahoo. Office 2016 für Mac frisst die. Ich kann von diesem Office auch eine olm-Datei exportieren. Nun frage ich mich nur, ob ich die auch in Microsoft 365 family (also die Aboversion) exportieren kann. Auf meinem Win-Notebook habe ich auch Office 2016 installiert. Ich würde aber gerne auf Notebook, iPad, iPhone und Mac alle meine Mailordner, Kalender und Adressen, die ich in Office 2016 für Mac importieren konnte, behalten. Geht das überhaupt mit dem Microsoft 365-Abo…?

Gruß
Paul

Hey, ich habs geacht
Habe jetzt 16 GB RAM und bin sehr zufrieden (;

3 Like

Seit 2 Monaten läuft der mit 16 GB (8 GB aus dem selben model und 8GB aus einem selben model :ok_hand:)
Für pioneer recordbox TOP!!