Intel i9 MacBook Pro "trotzdem" behalten

i9 Macbook Pro behalten, aber wie?!

Wem geht es ähnlich?!
Vor 2 Jahren für weit über 4K ein MBP i9 gekauft.
Was sollte man falsch machen?
Macbook sind doch extrem preisstabil.

Doch dann kam der M1… Ja zum Glück.
ABER…
Aus ~4900€ werden nun realistisch mit viel Glück bei Ebay gerade mal 1500, wenn überhaupt.

Horror… Der M1 schlägt ja sogar den Mac pro.

STOP…

Nein ganz so ist es ja nicht.
Mein i9 ist gerade mit Lightroom Classic immer noch deutlich schneller als das M1 Macbook Air das ich gerade parallel teste.

OK… Ich behalte das i9… Weil verschenken?! No!

Icloud synchronisiert auch prima meinen Katalog, also nutze ich zuhause dasi9 und das M1 Akku Monster ist perfekt für die Couch und unterwegs.

Aber… Was tun gegen die Hitze und die nervigen Lüfter??

Wer denkt wie ich und behält als zweitGerät ganz bewusst seinen Fön, möchte aber eine echte Lösung für genau dieses Problem?!
Wer hat bereits eine umgesetzt?
Wer hat zumindest schon eine Idee?!

1 „Gefällt mir“

Herzlich willkommen hier im Forum!
Das ist natürlich eine schwierige Entscheidung.
Natürlich hat Apple mit der Vorstellung der eigenen Mac-Chips die älteren Modelle herab gestuft, weil fast alle vom Kauf von Intel MacBooks abraten. Trotzdessen befürworte ich den Schritt, nur so kommt Innovation und der Wettbewerb wird angeregt.

Nun zu deinem Problem: Wenn du weder beim direkt Verkauf (z.B. eBay Kleinanzeigen) noch bei einer Ankaufsplatform (z.B. zoxs, rebuy) einen akzeptablen Preis erhältst würde ich wahrscheinlich das Gerät weiter nutzen und Apple noch mehr Zeit geben die Chips noch besser zu machen.

Noch einen schönen zweiten Weihnachtstag!

3 „Gefällt mir“

Nunja, die Entscheidung ist ja wie beschrieben gefallen…
Natürlich verschenke das i9 nicht für 1500 oder so…

Also ganz klar behalten.
Parallel werde ich schauen ob Mbair oder MBP14.
Aber ich denke es wird ein 14er Max mit 2TB, weil der reine M1
mag ja ganz für Youtube Render Shows und für NichtCreator sein…
da benötigt echt niemand mehr Leistung.

Aber im realen Alltag von Fotografen und Filmern ist der M1 einfach zu schwach.

Nein… was mich einfach umtreibt ist das nervige Hitzeproblem.
Ich hatte mal ein tool , was mir gerade nicht einfällt, damit konnte ich den Turbo deaktivieren,
was aber das Problem nur ein wenig löste.

Ich bin eher am Überlegen etwas konkretes gegen die Hitze zu unternehmen.

Da das i9 ja nun eher zum Home Desktop umfunktioniert wird,
versuche ich eher das Gehäuse zu modifizieren um ihm mehr Luft zu verschaffen.

Ich denke da konkret an eine Art Rahmen der zwischen Body und Boden kommt…
schräg so das MBP ähnlich einem air optisch wird,
da im Bereich des Trackpads möchte ich vermeiden das der Body dicker wird.

ich könnte mir vorstellen. das auf diese Weise… indem man den body ca. 5 bis 7mm dicker werden lässt Richtung Screen, das so eine deutlich bessere Wärmeabfuhr möglich sein könnte.

Zumal man dafür nur ein längere schrauben und ein gut angepasstes stück ‚Blech‘ braucht.

Mal schauen ob ich jemanden finde der mir das herstellen kann.
Das dürfte mit relativ wenig Geld realisierbar sein.

muss aber vorher mich noch genau schlau machen wir das so ist/wäre wenn der Boden plötzlich mehr Luft hat… geht das einfach so… was passiert mit dem Innenleben… ist das alles fest… oder welche Bauteile benötigen den Boden zur Stabilität etc.

1 „Gefällt mir“

Anstatt mehr Luft, würde ich das Gerät auf Metal stellen, dass die Wärmeenergie schnell von dem Gehäuse wegbringt.

Teilweise hatte ich bei mir, das Metal, auf dem mein MacBook steht mit Kühlpacks gekühlt, wenn ich aufgrund eines Meetings Ruhe haben wollte.

2 „Gefällt mir“