iPhone 13 Gerüchte

Was sagt ihr zu den iPhone 13 Gerüchten? Kauft ihr euch auch ein iPhone 13?

Das iPhone 12 ist noch kein halbes Jahr draußen.
Da mach ich mir keine Gedanken um das 13er.

Habe nun das 12 mini und möchte es 2-3 Jahre nutzen.

4 Like

Dem kann ich nur zustimmen… @Jan.in.Hamburg

2 Like

Ich habe bis jetzt kaum etwas über das iPhone 13 gehört. Aber eigentlich will ich mich irgendwo auch mal wieder überraschen lassen, und nicht schon vor der Keynote alle Fakten kennen :wink:.

Aber klar bin ich irgendwo interessiert, was wohl als iPhone 13, 14 oder 15 rauskommen wird. Apple arbeitet immer im Voraus, um die neuen Funktionen erstmal zu testen und eventuelle Fehler zu verbessern.

Ich sehe es eigentlich wie @Jan.in.Hamburg und @Bergruebe und will mich mal wieder überraschen lassen.
Das einzige was ich bisher jedoch gehört habe ist, dass die nächsten iPhones keinen physischen Anschluss mehr haben soll, das wäre für mich auf jeden Fall ein klares Ausschlusskriterium für einige Zeit.
Aber gerade nach diesem (für mich) sehr beunruhigenden Gerücht möchte ich mich nun eigentich noch lieber überraschen lassen, um dort nicht so negativ eingestellt zu sein.

2 Like

Wenn es so kommt, wie derzeit die Gerüchte stehen, wäre das natürlich perfekt. Also mit 120hz, kleinerer Notch und ohne Anschluss bei einem Modell. Aus meiner Erfahrung fällt da aber noch mindestens eine Sache weg, wäre bisschen viel für ein Jahr…

Da wird sicher noch etwas wegfallen :smiley:
120hz sehen natürlich toll aus, ich bin aber ganz ehrlich, für mich geht Akku über alles und wenn da durch die 120hz auch nur 10+ % weniger am Ende vorhanden sind würde ich das schon wieder nicht nutzen wollen…
Kleinere Notch wiederum wäre einfach nur angenehm !

Was mich interessieren würde: Was kann man an einem Handy ohne Anschlüsse toll finden @Rema? Kann das aus meiner Sicht wirklich garnicht nachvollziehen, erst recht weil es ja nicht mehr könnte als die Aktuellen, sondern nur weniger…

1 Like

@j0nasr Ein iPhone ohne Anschlüsse ist für mich sehr reizend, da ich das iPhone eigentlich gar nicht mehr mit Kabel auflade. Habe ich bestimmt schon seit einem Jahr nicht mehr gemacht. Deswegen hätte es für mich nur Vorteile, zwar keine großen jedoch ein paar die schon relevant sind.
1.Auch wenn das iPhone schon sehr gut gegen Wasser geschützt ist, würde ein Port weniger da nicht schaden.
2. Das Design könnte einfach nochmal leicht verbessert werden.
3. Apple müsste neue Wege gehen und neue Möglichkeiten finden, die zukunftsweisend sein könnten.
4. Apple würde wahrscheinlich MagSafe in den Lieferumfang aufnehmen😂

@Rema Das hat mich nun wirklich überrascht. :smiley:
Ich persönlich hab zwar die Möglichkeit, nutze jedoch nie kabelloses Laden, außer für die AirPods.
Ich sehe da aktuell nämlich noch voll viele Nachteile…

  • mein Handy lädt mir viel zu langsam
  • jedes Mal wenn ich eine Nachricht beantworte muss ich das Handy nehmen, das Laden stoppt und danach geht es wieder neu los
  • die größeren Ladepads sind weniger mobil
  • ich hätte keine Ahnung, was ich im Auto machen soll, da ich wirklich ungern ein loses Ladepad auf meinem Beifahrersitz habe, außerdem wäre das Handy dann nur noch sehr ungünstig als Navi nutzbar
  • ich müsste iPad und iPhone wieder mit unterschiedlichen Kabeln laden und bräuchte überall zwei Kabel

Ansonsten kann ich vorallem die Punkte Wasserschutz und Design durchaus nachvollziehen.
Das MagSafe im Lieferumfang landet sehe ich bei Apple aber eher als sehr unwahrscheinlich an.

120 Herz kann ich nicht beurteilen, da ich noch nie in den Genuss davon gekommen bin.
Ohne Anschlüsse wäre natürlich ein interessantes Modell, aber es kapselt einen natürlich noch mehr an Apple als alles anderen. Wenn man aber über z.B. MagSafe mit der gleichen Geschwindigkeit laden und Daten auch mit einem nicht Apple Rechner austauschen kann (oder mit iMazing) dann weiß ich nicht, was dagegen spricht. Hardwareanschlüsse gegen gerne kaputt, und sind auch schwerer abzudichten, von Wasser, Staub, usw., somit hätte man ein Stück Aluminium mit nur Löcher für Mikrofone und Lautsprecher.

Ich fände es nur wichtig, dass Apple noch mehr auf Stabilität und den Preis legen würde.

2 Like

Hmm keine Kabel wäre echt doof, denn dann brauch ich Z.B. ein neues Autoradio… denn CarPlay kann ich derzeit nur per Kabel stabil nutzen… ich habe zwar einen Car2AirPlay Adapter (aber damit hab ich soviele Verbindungsprobleme das der mehr in der Ecke liegt)

Ein 120er Display denke ich kommt auf jeden Fall…

ansonsten muss ich mich aber vielen hier anschließen: aktuell bin ich mit meinem neuen 12er Pro so zufrieden das ich aktuell sage, da muss apple mic erstmal sehr „flashen“ damit ich nächstes jahr schon wieder zugreife

1 Like

Hab ich wohl „Glück“:wink:. Bei mir passt es einfach perfekt das iPhone über Nacht aufzuladen, da ich es aber meistens noch beim Arbeiten auf einem Stand habe komme ich normalerweise nicht mal unter die 50%.

1 Like

Ich denke dass auf dem Markt dann noch bessere Lösungen/Adapter für CarPlay zu finden sein würden.

1 Like

Ja okay, das ist natürlich was anderes. Ich lade mein Handy halt wirklich nur, wenn es unter 20% fällt.

außer das iPad bekommt auch MagSafe

In den neueren Autos hat man jetzt ja auch nur noch USB-c Anschlüsse und Kabellose Ladepads. Irgendwo muss man anfangen, aber klar ist es immer blöd für die etwas älteren Autos oder die die nur mit 1.000€ Zuschlag (was nicht mehr normal sein sollte) solche Sachen verbaut bekommen.

Deshalb gibt es ja auch kleiner, und mittlerweile auch MagSafe.

Eine Möglichkeit wäre dafür eine MagSafe Autohalterung.

2 Like

An den Punkt mit den Daten habe ich noch garnicht mal gedacht. Da wüsste ich sowieso nicht, was man machen soll.
Über AirDrop hat man ja wirklich nur SEHR begrenzte Möglichkeiten.
Allein wenn man mal ein größeres Video rüber schicken will.
Mit Kabel lade ich das einfach direkt in die richtige App.
Per AirDrop müsste ich es rüber senden, das würde schon länger dauern als über Kabel. Als nächstes müsste ich das Video in Dateien verschieben, von dort aus könnte ich es dann erst in besagte App importieren.

Ich denke dass es noch mindestens 2 oder 3 Jahre zumindest teilweise Anschlüsse geben wird. Glaube dass es dann wohl beim Pro Max anfangen wird.

Ansich hast du da echt recht, wenn das bisschen günstiger wird könnte man MagSafe schon ziemlich umfangreich nutzen.
Nur was das Auto angeht, da bin ich wirklich Welten davon entfernt mir ein neues Auto mit drahtlosem CarPlay und kabellosem Ladepad leisten zu können. :smiley:

1 Like

Ja, die Möglichkeiten sind leider noch ziemlich begrenzt. Vor allem auf Apple Hardware. :wink: Allerdings ist die Geschwindigkeit bei mir immer sehr gut, auch bei größeren Dateien. Natürlich nicht so schnell wie eine externe SSD, aber diese Geschwindigkeit bekommt man meines Wissens auch nicht über den Stecker, solange es kein USB-c ist.

Das kann ich sehr gut verstehen, die Autolandschaft muss da meiner Meinung nach noch ordentlich umdenken.

Am Beispiel Mercedes-Benz

Die Entwickeln gefühlt alle 7 Jahre ein neues MBUX, dass sie dann für 14 Jahre verkaufen ohne irgendwelche großen Updates zu liefern. Wenn man Apple CarPlay nutzen möchte, muss man tief in die Tasche greifen um es erstmal Kabelgebunden zu haben, noch tiefer um es Drahtlos zu haben.
Die Zukunft wäre meiner Meinung nach, dass es offene Schnittstellen von den Autoherstellern gibt, und jeder dafür die Software entwickeln kann. Man muss nicht die Apple oder Google Lösung nehmen, sondern kann auch die Open Source Lösung aus dem Entwicklerkeller nehmen, ohne Probleme.
Aber bis alle da mal etwas umgedacht haben, dauert es noch Jahre.


Alle Infos beruhen auf gefährlichem Halbwissen. 😉 Keine Gewähr auf Richtigkeit
1 Like

Also bei mir ist die Geschwindigkeit bei AirPlay auch wirklich in Ordnung, aber USB-C auf Lightning ist schon nochmal was anderes.

Und was die Autos angeht kann ich mich nur anschließen. Wobei ich Open Source auch eher weniger sehe, das Geld wird sich kein Hersteller nehmen lassen.
Ich persönlich träume aber sowieso eher von einem Tesla, wo mir AirPlay dann erstmal egal wäre :smiley:

4 Like