iPhone 16 Pro

Die ersten Leaks zum kommenden iPhone 16 Pro findest du hier. 
2 „Gefällt mir“

Batterie/Akku

Bilder, die angeblich einen neuen Akku darstellen, der für das iPhone 16 Pro entwickelt wurde, sind heute online durchgesickert und zeigen ein neues Metallgehäuse und eine etwas größere Kapazität.
Quelle: Kosutami / X

Die Bilder stammen von dem als "Kosutami" bekannten Leaker, der in der Vergangenheit genaue Informationen über Apples Pläne verbreitet hat. Wenn sie authentisch sind, sind die Bilder die ersten, die von den Komponenten des iPhone 16 geteilt werden.
Der Akku soll für einen frühen iPhone 16 Pro-Prototyp mit einer Kapazität von 3.355 mAh entwickelt werden. Das iPhone 15 Pro enthält einen 3.274 mAh-Akku, was bedeutet, dass die Prototyp-iPhone 16 Pro-Modelle derzeit über einen nur 2,5% größeren Akku verfügen. Die neue Batterie verfügt auch über einen neu gestalteten Anschluss.
Die bedeutendste Änderung ist der Übergang von einem schwarzen Foliengehäuse, das bisher bei jedem iPhone-Modell verwendet wurde, zu einer mattierten Metallschale. Diese Änderung verbessert die thermische Effizienz der Batterie, ohne dass sich signifikant auf das Gewicht des Bauteils auswirkt.

Tetraprisma-Objektivsystem

Die Tetraprisma-Kamera die derzeit im iPhone 15 Pro Max exklusiv ist, soll auch in das iPhone 16 Pro kommen.

Wi-Fi 7-Unterstützung

 Es wird erwartet, dass die Pro-Modelle Wi-Fi 7 in den Pro-Modellen erhalten, was die Datenübertragung über die 2,4-GHz-, 5-GHz- und 6-GHz-Bänder gleichzeitig ermöglicht, was zu schnelleren Wi-Fi-Geschwindigkeiten, geringerer Latenz und zuverlässigerer Konnektivität führt.

48-Megapixel-Ultraweitwinkelobjektiv

Es wird erwartet, dass die iPhone 16 Pro-Modelle über ein verbessertes 48-Megapixel-Ultraweitwinkel-Kameraobjektiv für Fotos mit höherer Auflösung und mehr Details bei Aufnahmen im 0,5-fach-Modus verfügen, derzeit ist es eine 12-Megapixel Kamera.

5G Advanced

Pro-Modelle können über Qualcomms Snapdragon X75-Modem verfügen, um eine schnellere und energieeffizientere 5G-Konnektivität über Netzwerke zu ermöglichen, die "5G Advanced" unterstützen.

3nm A18 SOC (TSMC N3E node)

A18 Pro-Chip: Es wird erwartet, dass Apples A18 Pro-Chip der nächsten Generation mit dem 3-nm-Prozess der zweiten Generation von TSMC, bekannt als N3E, hergestellt wird.

Verbessertes Mikrofon

Apple plant ein bedeutendes Upgrade des iPhone 16-Mikrofons, um das neue KI-verbesserte Siri-Erlebnis zu verbessern, so Analyst Ming-Chi Kuo. Apples Siri-KI-Ambitionen werden stark auf eine verbesserte Spracheingangsverarbeitung angewiesen sein, und das neue Mikrofon wird ein deutlich verbessertes Signal-Rausch-Verhältnis bieten.

iPhone 16 Pro Max exklusive Super-Telekamera

Das iPhone 16 Pro Max könnte das erste sein, das über eine Super-Tele-Periskopkamera für einen dramatisch erhöhten optischen Zoom verfügt, so dass Apple im nächsten Jahr die Differenzierung zwischen den beiden "Pro"-Geräten beibehalten kann.

Solid-State-Tasten

Apple kann endlich Solid-State-Lautstärke-, Power- und Stummschalttasten für die Pro-Modelle einführen. Apple wollte ursprünglich die physischen Tasten der iPhone 15 Pro-Modelle ersetzen, zog sie aber aufgrund von "ungelösten technischen Problemen".

6.9 statt 6.7 Zoll

Laut mehreren Quellen werden das iPhone 16 Pro und iPhone 16 Pro Max im Vergleich zum iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max eine Erhöhung der Displaygröße aufweisen, die etwa 6,3 Zoll bzw. 6,9 Zoll messen. Um genauer zu sein, wird das iPhone 16 Pro ein 6,27-Zoll-Display (159,31 mm) haben, während das iPhone 16 Pro Max über einen 6,85-Zoll-Bildschirm (174,06 mm) verfügt.



Neue Farben

Der bekannte Leaker Majin Bu verrät uns, die vermuteten Farben vom kommenden iPhone 16 Pro - der Kollege hat schon vieles richtig vorhergesagt und bringt hier zwei Farben ins Spiel, wenn man hier von Farben sprechen können, weil es bei Titanium ja eher Farbnuancen sind:
Die erste soll was knalliges sein, nämlich - haltet euch fest: “Titanium Grey” ein sattes Grau wie das Wetter hier in Berlin - quasi die “Fifty Shades of Grey” Version des iPhones und soll wirken wie das iPhone 6 Space Grau von damals, wer sich erinnert -
Die zweite wird denke ich wieder viele Käufer finden, denn ähnlich wie es beim Blau, was wir in den letzten Jahren in vielen Varianten und Namen von Apple immer wieder gekommen haben, geht es auch diesem Farbton: “Desert Titanium” - das Gold der Wüste - es kehrt wohl in neuer Form zurück und lässt in schwierigen Zeiten das iPhone in der Hand wie ein Goldbarren wirken. Beruhigend.
"Titanium Grey" und "Desert Titanium"

6.3 Zoll statt 6.1 Zoll

aut [mehreren Quellen ](https://www.macrumors.com/2023/09/29/iphone-16-preliminary-weights-dimensions/)werden das iPhone 16 Pro und iPhone 16 Pro Max im Vergleich zum iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max eine [Erhöhung der Displaygröße ](https://www.macrumors.com/2023/05/16/iphone-16-display-sizes/)aufweisen, die etwa 6,3 Zoll bzw. 6,9 Zoll messen. Um genauer zu sein, wird das iPhone 16 Pro ein 6,27-Zoll-Display (159,31 mm) haben, während das iPhone 16 Pro Max über einen 6,85-Zoll-Bildschirm (174,06 mm) verfügt.

Mikroobjektiv-Technologie

iPhone 16 OLED-Display-Panels könnten die BrighterMicro-Lens-Technologie und ein energieeffizienteres Materialset verwenden die das Display heller machen ohne mehr Energie zu verbrauchen. 

Neues thermisches Design

Es wird gemunkelt, dass Apple an einem Graphen-Thermosystem für die iPhone 16-Reihe arbeitet. Der Schritt könnte eine Reaktion auf weit verbreitete Überhitzungsprobleme mit dem iPhone 15 Pro sein, die Apple durch ein Software-Update behoben hat.

Capture Taste

Capture Taste an der unteren Seite..Schon lange geistert dieser “Capture Button” um uns herum und man weiß nicht so wirklich was man davon halten soll, doch je mehr man die Vision Pro ausprobieren kann, desto mehr versteht man Apples Move in die Richtung - dass iPhone 16 Pro dieses Jahr wird einen großen Schritt in die Richtung Vision Pro und Fotografie nehmen und das mit dem Capture Button.

Die Leaks rund um den Capture Button kommen aus drei verschiedenen Quellen und jetzt äußert sich eine vierte Quelle, die noch genauer auf die Funktionalität des Capture Buttons eingeht.

Der Weibo User “Instant Digital” der u.a. das gelbe iPhone 14, Spatial Video auf dem iPhone 15 Pro und Apple Watch Series 9’s kleinere Änderungen richtig vorher gesagt hat, erklärt jetzt weitere Funktionalität und je mehr wir darüber erfahren, desto klarer wird Apples Vision mit dem iPhone.

Als erstes soll der Button entweder ein Foto oder Video auslösen, und dadurch, dass er Erkennen kann wie stark er gedrückt wird, kann man wie bei einer DSLR Kamera den Fokus setzen indem man in halb eindrückt, wie schon berichtet, soll man desweiteren über nach unten bzw. oben streichen, die Möglichkeit haben, reinzuzoomen oder rauszuzoomen.

Neue Renderings zu Action Taste und Capture Button aufgetaucht

  • Action Taste wird etwas größer & breiter, damit sie sich von den Laut-Leise-Tasten unterscheiden kann
  • Capture Button in ähnlicher Große, wie Power-Button inkl. Druckempfindlichkeit, Wisch-Gesten und "mini"-Rahmen für den Button

Neue Rückseite

Es gibt immer mehr Hinweise und kleine Details die zeigen, dass Apple ordentlich schraubt, das erste ist wohl eine neue Rückseite. Die Hinweise auf die neue Rückseite spiegeln auch die Farbgerüchte des iPhone 16 Pro wider: Space Black, Grau, Weiß und Rose.

Größerer Akku exklusiv für das iPhone 16 Pro Max

Der Akku des iPhone 16 Pro Max soll eine erhöhte Energiedichte aufweisen , sodass es mehr Batteriekapazität in den gleichen physischen Abmessungen packen kann. Apple könnte auch die gleiche Batteriekapazität wie das iPhone 15 Pro Max behalten, aber in einem kleineren Design, was Platz für andere Komponenten im iPhone macht. Um die Überhitzung zu mildern, plant Apple, eine Edelstahl-Batteriehülle für das iPhone 16 Pro Max anstelle des traditionellen schwarzen Foliengehäuses, das bisher auf jedem iPhone zu finden ist, zu integrieren. 

Ultra-Modell

Apple könnte ein High-End-iPhone 16 "Ultra" einführen, das neben dem iPhone 16, iPhone 16 Plus, iPhone 16 Pro und iPhone 16 Pro Max verkauft werden würde. Das Gerät könnte zusätzliche Kameraverbesserungen, ein größeres Display und vielleicht sogar ein portloses Design aufweisen.