MacBook 12" lässt sich nicht zurücksetzen

Hallo Gemeinde,

mein ehemaliger Arbeitskollege sitzt vor einem MacBook 12" und will das Gerät zurück setzen, da das Passwort des Benutzers nicht mehr bekannt ist.

Der Weg über das FDP ist nicht möglich, da dort die SSD nicht angezeigt wird.

Ich habe die Vermutung, dass das FileVault aktiv ist und damit einen Reset aktiv sperrt.

Den Weg über den Terminal haben wir schon ohne Erfolg versucht.

Gibt es irgend eine Möglichkeit, um das MacBook neu aufzusetzen?

Grüße aus Accra

Der Schlüssel für FileVault ist bekannt? Oder ist es über die AppleID Verschlüsselt?
Die Tastenkombination „command“ + „r“ sollte eigentlich auch bei FileVault gehen, nach absage der Schlüssels.

@Bergruebe leider ist der Schlüssel nicht mehr bekannt. Der Zugriff mit der Tastenkombination ist zwar möglich jedoch wird hier im FDP nur das 2GB OS Volumen angezeigt.

Fall der Mac wirklich mit einem Schlüssel verschlüsselt ist, ist es so gut wie unmöglich (meines Wissens) ohne Hilfe von Apple an die Platte ranzukommen.

Es gibt eventuell doch noch eine andere Möglichkeit:
Das habe ich grade an meinem MacBook ausprobiert.

  1. Extern macOS booten (z.B. von einer externen SSD)
  2. Verschlüsselungsschutz mithilfe eines Admin Kennworts im Festplatten­dienstprogramm „aufheben“ (dies ist nicht von Dauer, sonder ermöglicht nur lese- und Schreibzugriffe) [siehe Bild unten]
  3. Wie in diesem Supportdokument beschrieben mit der internen Platte vorgehen.

Ich kann nicht genau sagen, ob das funktioniert, da ich es nur bis zum Schritt 2 gemacht habe. (will nicht meine Festplatte nochmal Neuformatieren :wink: )

Ich hoffe ich konnte helfen!

@Bergruebe ich gebe die Information mal weiter , danke dir vorab.

1 Like