MacBook geht nicht mehr an (riecht nach verbrannt..)

Hallo zusammen,

ich habe leider ein Problem mit einem MacBook Pro 2017 (mit Touchbar). Undzwar hat es heute vormittag auf einem beim Internetsurfen nach Verbrannt gerochen und es hat ein kurzes elektronisches Zischen gegeben. Dannach hat die Tastatur und das Trackpad nicht mehr funktioniert. Ich habe das MacBook dann nach ein paar Stunden nochmals gestartet und dort hat es dann ganz normal funktioniert bis auf die Tastatur und Trackpad. Externe Tastatur und Maus hat funktioniert. Heute später am Nachmittag wollte ich es nochmals starten und eine Datensicherung machen, doch leider kein Lebenszeichen mehr vom MacBook bekommen. Es startet nicht mehr weder mit Netzteil noch ohne, habe alle Stecker durchprobiert.
Daraufhin habe ich das MacBook aufgemacht und konnte keine offensichtlichen Defekte erkennen.

Hat jemand von euch eine Idee wie ich an die Daten kommen? Es geht mir nicht ums MacBook, das ist egal. Wäre cool wenns wieder geht aber sonst auch nicht schlimm. Viel wichtiger wären die Daten!

Tut mir leid das jetzt so sagen zu müssen, aber ohne BackUp kein Mitleid. :frowning:

Das ist auch eher unwahrscheinlich (außer es liegt an der Batterie) da ja auf der Platine alles sehr klein ist und auch nicht direkt einsehbar ist.

Da die SSD aus angeblich Platzgründen und Geschwindigkeit direkt aufgelötet ist, kannst du wahrscheinlich nur wenig machen.

Ich würde mich jetzt erstmal (wenn niemand anderes eine bessere Idee hat) an den Apple Support wenden und mal bei denen Nachfragen was die empfehlen. Vielleicht kann ja auch JOCR dir weiter helfen.

2 Like

Hi, man müßte noch das Board von der anderen Seite sehen. Auf den ersten Blick scheint mir der Bereich zwischen den linken Lüfter und der Heatpipe nicht ganz sauber. Das Zischen kann auch von einem Kondensator sein, der Akku sieht unversehrt aus. Zu den anderen Punkten kann ich Dir leider nichts sagen.
Gruß Ernie_Hugo

2 Like

Ich würde hier auch auf einen defekten Kondensator tippen, hier eine genaue Fehlerdiagnose zu stellen ist sehr schwierig. Wie @ernie_hugo bereits geschrieben hat, sehe ich hier auch den Gang zum Apple Support die beste Wahl. Ob die Daten noch zu retten sind kann ich natürlich auch nicht sagen, aber über ein Backup sollte man sich immer vorher Gedanken machen nicht erst wenn es schon zu spät ist - sorry :slightly_frowning_face:

2 Like