Monitor, Dock und Sound

Servus zusammen,

bräuchte mal eure Hilfe, die Technik im Haus / Büro ist etwas in die Jahre gekommen, deswegen möchte ich gerne etwas modernisieren.

MacBook oder iMac bin ich noch etwas unschlüssig, aber ich denke es wird eine MacBook Pro 13“ wegen der größeren Flexibilität.

Dazu nun meine erste Frage, welche Monitore könnt ihr empfehlen bzw. benutzt Ihr? Die Suche bzw. die in anderen Beträgen erwähnten Monitor habe ich mir bereits angeschaut und haben mir nicht so zugesagt, zu klein meistens.

Am liebsten würde ich mir gerne zwei Apple Pro Display auf den Schreibtisch stellen, aber man muss es ja nicht gleich übertreiben. :see_no_evil:
Meistens sind aktiv bis zu drei Fenster bei mir offen, Autodesk und Photoshop sind die anspruchsvollsten Programme die ich zum arbeiten brauche.

Um einen sauberes Kabelmanagement zu habe, bin ich auf das Thunderbolt 3 Pro Dock von Elgato gestoßen. Hat das jemand im Einsatz? Wenn ja, könnt Ihr das empfehlen? Gibt es eventuell bessere Alternativen?

Zum Thema Sound, da werde ich, als alter :apple: Fanboy, wahrscheinlich auf eine eventuelle zwei HomePod zurückgreifen, es sei denn ihr hab auch hier alternativen?

Das war’s jetzt (vorerst) einmal und vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

:v:

Vorab: :bangbang: :warning: Alle hier genannten Informationen bemühen auf gefährlichem Halbwissen! Fehler sind menschlich, somit sind bestimmt auch hier welche drin!

Monitor

Von vielen höre ich, dass sie mit einem „LG ultra wide“ sehr zufrieden sind.
Vorteile:

  • Gegenüber 2 normalen Monitoren ist, das man keine Monitor Ränder hat und somit ein Programm auf der ganzen Größe öffnen kann.
  • Es ist ein USB-c Hub eingebaut.

Nachteile:

  • Wenn man mehrere Programme gleichzeitig benutzen will (und nur mit einem Bildschirm), dann muss man wahrscheinlich oft an den Fenstern hin und her schieben.
  • Wenn man die Geschwindigkeit von Thunderbolt 3 will, muss man immer noch auf ein externes Dock zurückgreifen. z.B. dieses

Es gibt von dem, meines Wissens, mehrere Modelle/Größen.

Thunderbolt 3 Dock

Wie schon im oberen Abschnitt verlinkt, bin ich bei einer früheren Suche nach einem TB3 Dock auf dieses Gestoßen:
Da die Linkboxen in Details leider nicht funktionieren, eben so.
Da ich den Preis für meine Bedürfnisse dann doch etwas zu groß fand, blieb es bei mir bei einem einfachen günstigeren Adapter.

Sound

HomePods sind sicher gute Lautsprecher, somit fällt der Preis auch etwas höher aus.
Ob das die perfekten Lautsprecher für ein Stereo SetUp auf einem Schreibtisch sind, kann ich nicht beurteilen. Könnte mir aber vorstellen, über AirPlay ab und zu etwas Verzögerung reinkommen könnte.
Wenn man sowieso einen iMac verwendet oder das MacBook an einem Dock, kann man meiner Meinung nach, auch Kabelgebundene Lautsprecher nutzen.
Mir reichen bis jetzt die eingebauten Lautsprecher des MBP vollkommen aus. (nutze es am Schreibtisch im Aufgeklappten Zustande als zweiten Bildschirm)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!
Viele Grüße Bergrübe

2 Like

Hallo @Bergruebe zuerst einmal vielen Dank für deine wie immer super nützlichen Beitrag :+1:

Zum Monitor von LG den bzw. dessen Nachfolger hab ich mir auch schon angesehen, genau so wie einen 49" Samsung, das wären dann genau zwei 27" Bildschirme. Es gibt einfach zu viel Auswahl :grin:, vielecht muss ich doch bei den geilen absolut übertrieben Apple Monitor zugreifen :man_shrugging: :see_no_evil: :grin:

Den Dock von dir werde ich mir mal genauer anschauen :+1:

Und beim Sound hast du wahrscheinlich mit den Kabelgebunden recht. Werd mich mal in dieser Richtung schlau machen.

:v:

2 Like

Hallo,
ich nutze den hier seit ungefähr einem Jahr: https://www.amazon.de/gp/product/B07J1X775G/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

ich bin mit dem super zufrieden und er mich bis jetzt nicht im Stich gelassen. Hat auch Usb C bzw Thunderbolt 3 integriert, sodass man ein MacBook direkt betreiben kann. Mache ich selber mit meinem 13". Es ist zwar nur ein 34" 21:9 Monitor, er konnte aber bei mir zwei 27" 16:9 ablösen, was möglicherweise auch an der höheren Auflösung von 1440p liegt.
Von mir eine klare Empfehlung :slight_smile:

Gruß L0rd_Enki

Hi @Daniel_Wagner,

also ich nutze ein MacBook Pro 15", wegen der größeren Flexibilität. Mein erstes Macbook war 13" habe mich nun bewusst für das 15er entschieden, da das Arbeiten im Splitscreen angenehmer ist.
Als Monitor nutze ich einen LG Ultrawide und Feier es einfach, dass ich mit einem Kabel über USB-C alles anschließen kann.

Ich hoffe das hilft dir weiter.
Viele Grüße
Jan

Ich denke du solltest auf dem neuen iMac oder MacBook warten mit dem neuen Chip aber das musst du natürlich selber wissen ist nur meiner Meinung vielleicht besser.