MS Remote Desktop auf M1 Mac

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem beim MacBook Pro mit M1 Pro.
Über die Microsoft Remote Desktop App bin ich mit einem Remote Desktop verbunden.
Sperre ich den Mac, da ich den Arbeitsplatz kurzzeitig verlasse bricht umgehend die Remote Desktop Verbindung ab. Loge ich mich wieder ein ist der Remote Desktop geschlossen.
Dies passiert bei Intel Mac’s nicht.

Lässt mich darauf deuten, dass das neue MacBook die Netzwerkverbindung kappt, sobald man den Mac sperrt. Dies scheint sowohl bei der Verbindung per Kabel als auch per WLAN der Fall zu sein.

Irgendwer eine Idee, ob und wenn ja wo man das einstellen bzw. abstellen kann?

Für Ideen wäre ich sehr dankbar.

Herzlich willkommen hier im Forum!

Ich würde zu allererst in den Systemeinstellungen unter Energie sparen nachschauen, und ggf. den Ruhezustand des Computers weiter hinauszögern.

Vielen Dank.

Daran kann es nicht liegen, die waren schon alle ausgeschaltet.
An meiner Vermutung, dass die Netzwerkverbindung gekappt wird, sobald man denn Bildschirm sperrt kann es wohl auch nicht liegen.
Habe nun Testweise über Parallels Windows (W11) installiert und die Remote Desktop Verbindung von dort aus gestartet.
Hier bleibt beim sperren von MacOS aber auch vom virtuellen Windows alles verbunden und nach dem entsperren geht es nahtlos weiter.
Also scheint der Mac die Netzwerkverbindung beim sperren nicht zu kappen, denn der Mac ist auch durchgehend Pingbar.
Ich vermute mal, dass es dann wohl an der Microsoft RDP App liegen muss. Allerdings kann ich hier in den Einstellungen kein Unterschied zum vorherigen Intel Mac finden.