Neues MacBook Air M1 mit Cola überschüttet. Was tun

Habe mein ganz MacBook Air heute mit Cola übergossen :frowning: Hab direkt reagiert: Direkt umgedreht, keine Tasten gedrückt, weil ich mir dachte das die Luft das meiste Blockiert, und versuch so viel cola runter zu schütten wie ging und dann über Kopf die einzelnen Tasten zu reinigen mit Zewa zwischen rein. Hab das MacBook jetzt überkopf mit Zewa auf der Tastatur liegen, aber auch nach mehrfachem Schütteln kam nichts mehr raus. Es gab zu keiner Zeit Technische Ausfälle oder Ähnliches. Kann ich irgendwie nachschauen ob etwas ans LogicBoard gekommen ist ohne das MacBook zu öffnen oder was würdet ihr nun tun ?

Alle Öffnungen abdecken und für 24h in rohen Reis einlegen. Das sollte die gesamte Feuchtigkeit entziehen.

Durch die hohe Säure der Cola, kann ich mir vorstellen, dass im Inneren trotzdem Korosionen entstehen.

In wie weit es Schäden abbekommen hat, wirst du erst danach sehen.

1 Like

Verklebt das dann nicht noch mehr im Inneren ?? Hab da mal Videos drüber gesehen

Heißt nicht direkt zu Apple ??

Verkleben wird es durch den Zucker so oder so. Es geht darum die Feuchtigkeit aus dem inneren zu bekommen.

Wenn du für morgen einen Termin bekommst, würde ich da auf jeden Fall hin gehen.

Termin ja, aber 100€ Zugfahrt :frowning:

Und kann man sich sicher sein, dass dort auch Was drinnen gelandet ist? Weil die In der Tastatur war nichts mehr nachdem ich es hab abtropfen lassen

Das ist natürlich bitter.

Leg es über Nacht ein und schau morgen früh, wie es aussieht.

Die Tastatur wird mit Sicherheit kleben und dadurch evtl. Nicht mehr bedienbar sein.
Das hat im Schlimmsten Fall als Folge, dass das gesamte Oberteil des MacBook getauscht werden muss. Ähnlich wie bei der defekten Tastatur mit dem Scherenmechanismus. Kostenpunkt ca. 500€

Kann man noch Hoffen, dass keine anderen wichtigen Platinen was abbekommen haben.

Von außen kannst du nie sicher sein.

Wie viel Cola war es denn?

würde auf 250ml schätzen

Das ist schon einiges. Mein Bauchgefühl ist dazu kein gutes :see_no_evil:

Da hilft erstmal abwarten. Danach muss man schauen, was dran ist.

ist schwierig zu sagen, ich weiß, aber nach welcher Zeit kann man sich sicher sein, dass da nichts weiter passiert: z.B. Zeit die solch metalle zum korrodieren brauchen ?

Da habe ich leider keine Ahnung von. Sorry

Deckt Apple Care + auch Wasserschäden ab ??

Falls ja denke ich es ist sinnvoll das noch eben abzuschließen. Kann Apple denn sehen ob Flüssigkeit drinnen ist? Durch Systemchecks oder ähnlichem

Hier die Leistungen und Bedingungen für Apple Care+

Ich würde sagen, dass ein Wasserschaden unter „unabsichtliche Beschädigungen“ fällt.

1 Like

und wieviel wären das dann für eine selbstbeteiligung zum Austausch ? 259 €
Also dann zusammen irgendwas um die 500?

Hallo,

ich würde es nicht mit Reis machen.

Das Problem bei der Reis-Methode ist, dass ihr der Flüssigkeit damit unnötig viel Zeit gebt, die Bauteile anzugreifen. Die Feuchtigkeit setzt automatisch einen Korrosionsprozess in Gang, den ihr nicht vollständig stoppen, aber mindern könnt, in dem ihr die Feuchtigkeit schnellstmöglich aus dem Gerät bekommt. Die Reis-Methode spielt dagegen auf Zeit und hat im ungünstigsten Fall zur Folge, dass das Innere des Geräts am Ende auch noch verstaubt und verkrümelt ist.

Nicht mehr am Strom hängen und nicht mehr benutzen.
Ab zum Support.

260€ wenn ich mich nicht täusche mit Apple Care +

2 Like

Danke für den Hinweis. Jetzt bin ich auch schlauer :+1:t2: