Smart Home Ausstattung

Hallo Community,

ich bin dabei mein Schlafzimmer mit HomeKit auszustatten und habe mir erstmal zum Testen eine Nanoleaf Glühbirne gekauft. Nun habe ich das Produkt schon einige Wochen getestet und bin bisher sehr zufrieden damit.
Nun wollte ich einmal fragen, ob jemand ein SmartHome zu Hause benutzt und Geräte vom Hersteller Nanoleaf verwendet. Sind diese Lampen und andere Produkte auf Dauer auch gut und zuverlässig oder sollte man einen anderen Hersteller benutzen?
Vielen Dank für eure Antworten und ein schönes Wochenende

1 „Gefällt mir“

Ich persönlich habe zwar keine Geräte von Nanoleaf im Einsatz, kenne jedoch einige, die mit den Produkten sehr zufrieden sind. Nanoleaf ist generell schon eine vertrauenswürdige Marke, die auch seit einiger Zeit Produkte auf dem Markt hat.

2 „Gefällt mir“

Also ich habe auch Smart Home bei mir zuhause, und zwar auch Nanoleaf, nämlich die erste Generation der Panels, jedoch benutze ich wesentlich lieber Phillips Hue, denn ich persönlich komme mit der App und der Steuerung besser klar als mit Nanoleaf. Ich hatte ne Nanoleaf auch schon einige Verbindungsprobleme und Abstürze, die ich nur mit einer Neueinrichtung beheben konnte, mittlerweile läuft es eigentlich ziemlich stabil, jedoch sagen mir persönlich die Phillips Hue Produkte mehr zu, aber das ist jedem seine persönliche Entscheidung, es macht ja jeder auch andere Erfahrungen, und wenn du vollkommen damit zufrieden bist, dann warum nicht… Darüberhinaus habe ich noch einen HomePod Mini in weiß, über den ich das ab und zu steuere und ihn allermeistes als Lautsprecher oder Wecker benutze. Ich hoffe ich konnte dir helfen einen schönen Abend

2 „Gefällt mir“

Ich habe bei mir die IKEA Tradfi Glühbirnen im Einsatz. Läuft ganz gut, bis dadrauf das früher das Gateway zu HomeKit immer wieder neugestartet werden musste. (einmal die Woche) Das Problem hatte ich aber seit einer Weile nicht mehr.

3 „Gefällt mir“

Wir haben bei uns eine andere Lösung gefunden. Wir nehmen Homekit-Steckdosen und haben damit unsere Lampen zwischengeschalten. Dadurch kann ich auf einmal das ganze Licht anmachen - mit „Hey Siri, Schlafzimmerlicht an“ und ich habe auch alle anders benannt, um sie separat anzustellen. Wenn nicht jedes Licht benötigt wird. Grüße

5 „Gefällt mir“

Also ich nutze Mittlerweile nur noch Geräte, die über SmartLife laufen, bis auf eine Steckdose.
Finde ich einfach Preisgünstiger, nen anderen Hintergrund hat es nicht.
Habe dann auf einem Raspberry Pi Homebridge laufen un des funktioniert alles tadellos.

Das einzige, was nicht so prall ist, ist Siri über die Watch.
Das sagt sie öfters, dass die Geräte nicht erreichbar sein.

Nutze ich Siri aber über iPhone, iPad oder Macbook, dann schalten sie in ca. 1-2 Sek.

Gesamt habe ich jetzt 11 Steckdosen, die verschiedene Lichter in allen Räumen schalten und einen Türkontakt, der eine Lampe in der Abstellkammer schaltet und 3 Leuchtmittel, die ich so schalten kann.
Außerdem konnte ich durch Homebridge noch die Homematic Heizungssteuerung einbinden.

Habe dann verschiedene Automationen laufen.

z.B. Morgens wenn ich den Wecker ausmache, macht Siri im Schlafzimmer ein indirektes Licht an, liest mir meinen Kalender und Erinnerungen vor und spielt dann einen Radiosender ab.
Ach und nebenbei macht sie in der Küche schon das Licht an.

Wenn ich nach hause komme und niemand da ist, wird im Flur das lIcht angeschaltet.
Über Steckdosen wird das Licht der Aquarien gesteuert. (Sinn ist die Messung des Stromverbrauchs und die Zentrale Steuerung)

Ich habe auch eine Automation, wenn ich z.B. Netflix sehen will, dass Siri mir den  TV an stellt und die App öffnet, dadurch wird auch der Fernseher angeschaltet.
Dann wird indirektes Licht neben dem Fernseher eingeschaltet und auf eine bestimmte Prozentzahl gedimmt und der Rest im Raum ausgeschalten.

2 „Gefällt mir“