Verkaufsberatung iPad Pro 9,7 2016

Hallo,
da ich mir das neue iPad Pro bestellt habe, verkaufe ich mein altes iPad Pro 9,7 Zoll 2016 auf eBay. Findet ihr den Preis angemessen? Hat jemand noch Tipps für die Anzeige? Alle relevanten Infos findet ihr in der Anzeige.

Vielen Dank schonmal

Link zur Anzeige: https://www.ebay.de/itm/Apple-iPad-Pro-9-7-Zoll-32GB-Wifi-mit-Apple-Pencil/402321797513?hash=item5dac3f7189:g:4i4AAOSwfWxfCLvu

1 Like

Hallo,
Mit Apple Pencil sollte der Preis angemessen sein. Die Farbe ist allerdings wahrscheinlich schwierig zu verkaufen.
Das Zubehör, wie Hülle ist das dabei?
Du kannst es, falls du es noch nicht getan hast auch hier auf dem Marketplace einstellen.

1 Like

Alles was in der Anzeige gezeigt ist, ist auch dabei. Somit auch der Apple Pencil, die Hüllen etc

1 Like

Der Preis dürfte durchaus fair sein, nur muss ich @TableCraft24 recht geben:
Die Farbe und der wirklich sehr geringe Speicher könnten eventuell ein Problem darstellen beziehungsweise den Verkauf etwas verzögern.

1 Like

Okay, dann ist der Preis sehr fair!

1 Like

Hat jemand Tipps wo man außer eBay (Kleinanzeigen) und hier das noch reinstellen könnte, wenn in der Auktion niemand bietet? Wieso ist die Farbe so unbeliebt?

1 Like

Du könntest es bei dir im Supermarkt eventuell noch an die Pinnwand hängen oder es zu Rebuy oder Konsorten schicken, aber da bekommt man natürlich niedrigere Preise.
Die Farbe ist schwierig, weil bei Autos sind beispielsweise fast 30% der Fahrzeuge Schwarz, Weiß oder Silber. So oder so ähnlich ist das auch bei Technik…

Ja ich z.B. mag es sehr schlicht und nehme eig nur Silber oder Space grau, könnte mich höchstens noch für ganz spezielle Sachen begeistern. Des weiteren kann ich keine Männer die ein rosé goldenes Gerät haben und selbst bei Frauen sind die Quoten da relativ niedrig, da die meisten die ich kenne damit nichts mehr anfangen können.

1 Like

Ich kenne da nicht wirklich weitere Plattformen, kann jedoch nur empfehlen auf eBay die Auktion erst mal nur bei einem Euro starten zu lassen, das lockt erst mal mehr Interessenten und Beobachter an, die im Zweifel später auch mehr bieten. Dann einfach den Mindestpreis (den die Käufer nicht sehen) auf 400€ stellen und dann dürfte das passen. Beziehungsweise den Preis auf 415 € stellen, da die Mindestpreisfunktion noch 3 % Gebühren kostet, die du damit direkt abgedeckt hättest.

Bei mir ist es genau gleich mit den Farben.

Das Problem dabei ist nur, dass ich die Gebühr für die Funktion Mindestpreis auch zahlen muss, wenn es zu keinem Verkauf kommt

Ich glaube tatsächlich, dass das mittlerweile nicht mehr so ist, kann mich aber auch irren. selbst wenn reden wir ja auch nur von 12€…

Ist noch immer so. Bei einem Mal mögen es nur 12€ sein, aber wenn es schwer zu verkaufen ist, bleibt es wohl nicht bei 12€. Ich werde es definitiv probieren, wenn es diesmal nichts wird und die nächste Aktion startet, wo man höchstens die Summe X beim Kauf abgeben muss, sonst muss ich ja zusätzlich zu den 12€ noch 40€ abgeben

1 Like

Ja gut, du kannst aber auch einfach eine Aktion starten und bis zu 24 Stunden vor Ende der Auktion kannst du dir immer noch einfach ohne Probleme beenden, das spart ihr dann eigentlich auch den Mindestpreis. Und ja, mit den 10 % Abgaben wirst du wohl leben müssen, die Angebote kommen nämlich meiner Meinung nach relativ selten.

1 Like

In den letzten Wochen gab es mindestens drei der Aktionen. Im Moment ist auch gerade eine, man zahlt höchstens 3€

1 Like

Ja die habe ich auch gesehen, dann etwas rein gestellt und irgendwie wird die Funktion trotzdem nicht genutzt.

1 Like