AirTags - unerlaubtes Tracking

Hallo zusammen.
Ich habe mal zwei Fragen zu den neuen AirTags.
Auf der Apple Webseite steht, dass das iPhone ein fremdes AirTag in meinen Sachen erkennt und Alarm schlägt (wenn der Besitzer des AirTags nicht in der Nähe ist). So soll unerlaubtes Tracking verhindert werden.

Frage 1: Was ist, wenn mein AirTag bei jemandem landet, der ein Android Gerät hat? Bekommt derjenige dann trotzdem irgendwie mit, dass sich ein fremdes AirTag bei ihm befindet?

Frage 2: Wenn ich meinen AirTag an meinem Autoschlüssel dran habe und meine Freundin nimmt mein Auto, dann fängt das AirTag irgendwann an zu piepsen weil es nicht bei mir (seinem Besitzer) ist, richtig? Kann ich womöglich mehrer „Besitzer“ definieren?

Danke euch und viele Grüße,
Karsten.

Hallo Karsten,
bei der 2. Frage könnte ich mir vorstellen, dass das über die Familienfreigabe geregelt wird. Sprich: Ist die AppleID deiner Freundin mit deiner AppleID über die Familienfreigabe verknüpft, so sollte die AppleID von deiner Freundin dem AirTag vertraut sein und dieser schlägt kein Alarm.
Ist aber nur eine Vermutung:)

Zur Beantwortung der 1. Frage würde ich mal Testberichte abwarten, vielleicht bringen diese mehr Aufschluss…

LG Frederic

1 Like

Zur ersten Fragen wurde in diesem Thema schon etwas dadrüber diskutiert:

Zur 2. Frage habe ich das so verstanden bzw. gelesen, dass man innerhalb der Familienfreigabe die Sicherheitswarnungen deaktivieren kann. Also können Personen innerhalb der Freigabe dann entspannt mit dem Auto abhauen😅
Man soll wohl auch für Personen außerhalb der Familienfreigabe vorübergehend „freischalten“ können.

2 Like

Aus Apples Sicht sollte das wahrscheinlich mit CarKey gelöst werden. Aber eine Möglichkeit müsste es dafür geben. Zumindest würde es mich stark wundern wenn nicht.

1 Like

Na das mit dem CarKey wird ja bestimmt noch ne Weile dauern :sweat_smile: leider!
Zumindest sehe ich da im deutschen Raum, geschweige denn europäischen, eine laaaaaange Wartezeit :weary:

Das hat glaube ich weniger mit der Deutschen Gründlichkeit (die ich meist bevorzuge, bevor man etwas unüberlegtes macht) zu tun als mit den einzelnen Autoherstellern.

BMW war ja wenn ich mich nicht irre sogar Paradebeispiel von Apple…

Mercedes-Benz versucht ja eine eigene Lösung aufzustellen. Bis jetzt funktioniert diese nur mit Android und iPhone-Nutzer müssen sich einen NFC-Tag in die Hülle legen um damit dann das Auto zu öffnen/starten. (das ist übrigens der offizielle Weg)
Aber Mercedes stellt sich ja an manchen Stellen quer: z.B. CarPlay nur per Kabel

1 Like

Wie verhält es sich in den folgenden Szenarien:

  1. AirTag in aufgegebenem Koffer? Es sollte ja eigentlich perfekt sein, um verlorenes Gepäck wieder zu finden. Koffer wird im
    Flughafen auf Gepäckband zum Flugzeug bewegt und müsste auch irgendwann piepen…

  2. Diebstahl: die AirTags sollten einem zum Beispiel den Rucksack wiederbringen, nicht aber den Dieb informieren!

  3. Hunde/Haustiere: die AirTags wären perfekt um weggelaufenen Tiere wieder zu finden. Er ist piepen, wenn die Tiere noch mehr verunsichert.

Ich könnte mir vorstellen, dass verschiedene Modi implementiert werden. Zum Beispiel Gepäck, Haustier, etc.

Man kann ja heute bereits einen Partner tracken, wenn man es einfach und heimlich im iPhone aktiviert.

ich würde meinen AirTag auch gerne an meinen Autoschlüssel befestigen. In der Regel habe ich den natürlich auch immer bei mir. Wie ist dies aber, wenn ich mein Auto in die Werkstatt bringe? Den Schlüssel gebe ich logischerweise ab, piept der dann ständig rum? Zweitschlüssel liegt irgendwo im Schrank und die Batterie ist auch schon lange leer…

Oder AirTags an Dinge, welche die Kinder gerne verlieren. Dabei haben (kleine) Kinder noch kein eigenes iPhone…

Das beruht jetzt alles auf Spekulationen meinerseits, ich habe keinen AirTag und konnte es somit nicht testen:

Nein, genauso wenig, wie er piept wenn du mal ohne Koffer dein Haus verlässt. Sollte jetzt aber eine Person deinen Koffer über länge Zeit eng (unter zwei Metern) bei sich haben, wird diese Person benachrichtigt.
Wenn du aber nicht im Privatjet fliegst, ist es unwahrscheinlich, dass das deinem Koffer passiert.

Der Dieb wird informiert. Der AirTag ist kein Diebstahlschutz! Sondern eher um den Besitzer beim auffinden von verlegten Gegenständen zu helfen.

Warum sollte er den piepen? Dein Hund hat ja kein Mobilgerät an sich.
Sollte aber jemand das Tier finden, und rumtragen, wird diese Person benachrichtigt. Was ja auch positiv ist.


Nein, die AirTags piepen nicht wild rum. Nur wenn sie das Gefühl haben, sie wurden einer anderen Person zugesteckt. Sollte diese Person ein iPhone haben, bekommt diese glaube ich auch einfach nur eine Mitteilung.
Die meiste Zeit wird der Schlüssel ja im Schlüsselschrank deiner Werkstatt hängen, da sollte dann auch nichts passieren.
Sollte sich jetzt ein Mechaniker mit dem Schlüssel für einige Tests in dein Auto setzen, wird er wahrscheinlich eine Mitteilung ausgeben. Das ist ja auch vollkommen in Ordnung. (So nimmt er ihn nach Dienstschluss auch nicht aus Versehen mit)

Außerdem hast du ja auch immer die Möglichkeit den AirTag von deinem Schlüssel zu lösen. Das machst du ja mit deinem Haustürschlüssel (falls der am Autoschlüssel ist) auch.

2 Like

Auch der interne Lautsprecher des AirTags kann anscheinend selber piepen. Die Überlegung war, dass zuerst eine Info an Handys im
Umfeld gehen und wenn das Tag dann dennoch weiter bewegt wird, ohne dass eine Reaktion stattfindet, piept im nächsten Schritt der interne Lautsprecher des Tags. Das war ein Gedankengang von Jojo.

Ja, so habe ich es auch verstanden. Der Tag piepst aber erst, wenn er feststellt, dass er bei der gleichen Person ist. (Erkennt er an den Bluetooth-Signalen)
Sonst müsste er ja auch piepen, wenn er an einem Koffer ist und durch das automatische Gepäcksystem am Flughafen läuft.

Meines Wissens macht werden Android User nicht gewarnt, da Apple das über ihr Netzwerk steuert. Das funktioniert (wenn ich es richtig verstanden habe) so:
Wenn ein AirTag die ganze Zeit mit einem iPhone verbunden ist, welches nicht in der Familie des Besitzers ist, wird geschaut, ob sich das verbundene iPhone bewegt. Wenn das der Fall ist, macht der AirTag auf sich aufmerksam.

Hier gibt es ein bisschen Aufklärung

https://winfuture.mobi/news/122586

VG.

1 Like