Neues MacBook Air

Hallo zusammen,

was haltet ihr vom ganz neuen MacBook Air? Für wen ist es was, wer sollte es sich kaufen?
Lohnt sich ein Wechsel vom MacBook Pro 13 2017 auf ein MacBook Air 13 2020 oder wird ein „Pro“ User auch nur mit einem „neuen“ Pro zufrieden sein?

Eure Meinungen sind gefragt, ich freue mich auf eine schöne Diskussion.

Viele Grüße
Marcel

3 „Gefällt mir“

Moin,

schwer zu sagen. Ich denke, dass du definitiv ein super Gerät bekommst. Ich habe ein altes MacBook Pro bin aber derzeit eher am überlegen auf das neue iPad Pro mit der Tastatur umzusteigen und ein neuen 4k USB-C Monitor. Ich liebe eigentlich das macbook aber das neue iPad ist für mich die ideale Mischung zwischen Freizeitgerät (Netflix, Surfen auf der Couch) und Workstation (Office und Adobe)

7 „Gefällt mir“

Ich schließe mich da ich Dennis an.

Ich bin selbst MacBook Pro 13 2017 Nutzer und werde auf das neue iPad Pro umsteigen. Vor allem In der Kombination mit dem Magic Keyboard mit Trackpad eine super interessante Sache.

2 „Gefällt mir“

Ich finde es kommt auch wieder drauf an was du mit dem MacBook alles machen willst. Erst kann kann man entscheiden, ob sich ein Wechsel vom Pro 2013 auf ein Air 2020 lohnt. Von der Speicherausstattung her wirst du beim 2020 Air mit Sicherheit mehr Reserven haben als beim Pro von 2013, ebenso wird das Air die schnellere Hardware haben als ein Modell was 7 Jahre auf dem Buckel hat). Aber wie gesagt, kommt halt immer ganz drauf an, für was ich es letztlich nutze will.

Hallo Andreas,

ich glaube du vertauscht da gerade was, er besitzt ein MacBook Pro 13" von 2017 und nicht von 2013. Du hast wahrscheinlich die 13" als Jahr 2013 gelesen. Ich wollte nur nicht, dass es Missverständnisse gibt.

1 „Gefällt mir“

Hallo,

ich besitze zurzeit auch ein MacBook Pro 13" von 2017. Ich bin aber eher am Überlegen, ob sich der Umstieg auf das neue iPad Pro 11" lohnt. Ich finde das neue MacBook Air schon eine gute Wahl, vor allem weil die Upgrade Möglichkeiten vom Prozessor her und auch die Speicher Upgrades nicht so viel kosten.

Viele Grüße
Kilian

Hallo Marcel,

ich habe gestern auch mal überlegt, ob ich von meinem MBP 13 (2018) mit 256 GB wechseln soll.
Ich hätte schon gerne 512 GB Speicher, die „neue/alte“ und definitiv bessere Tastatur und TouchBar nutze ich kaum. Ich nutze bisher mein MPB auch hauptsächlich nur für Fotos (und deren Bearbeitung).

Ich warte aber erstmal ab, wie sich das neue iPad Pro (2020) im Zusammenspiel mit iPad OS 13.4 und dem neuen Magic Keyboard in den Tests schlagen wird.

Im Gesamtpaket ist ein IPad Pro natürlich teurer als das MacBook Air und beides hat seine Vor- und Nachteile. Also schwierige Entscheidung, die jeder selber treffen muss (je nach Einsatzzweck).

Hallo zusammen,

Das iPad kommt für mich gar nicht in Frage. Wenn dann das Air oder das große 16 Zoll pro. Ich mache selbst auch etwas Video Bearbeitung zum Spaß und das 16 zoller kann schon einiges. Aber ich kann auch etwas warten, was für das air spricht.

Nur ist überhaupt ein Umstieg sinnvoll? Von pro zu Air?

Viele Grüße
Marcel

@Kilian du hast natürlich recht, das habe ich in der Eile wohl überlesen :hear_no_evil:

1 „Gefällt mir“

Kein Problem, kann jeden mal passieren.

Hallo Marcel,

ich würde sagen, wenn du bei den Pro-Modellen bleiben willst, nimm das 16" Pro, was aber natürlich auch nochmal beim Preis eine ganz andere Liga ist. Wenn du die Basis Konfiguration des Air’s nehmen würdest, kostet das 16" Pro mehr als doppelt so viel. Das 16" Pro ist schon nochmal eine ganz andere Liga als das Air. Ich würde sagen, wenn du wirklich nur ein bisschen Videobearbeitung zum Spaß machst, reicht das neue Air vollkommen aus, da es ja auch die neuen 10nm Intel Prozessoren hat. Wenn du aber wirklich die Leistung brauchst und auch bereit bist für das größere Display und die ganzen Pro-Features nochmal mehr Geld auszugeben, dann würde ich für das Pro-Modell gehen. Kommt auch darauf an, ob du mit der Größe deines jetzigen 13" Pro’s von 2017 zufrieden bist. Hast du vor das MacBook an einen externen Bildschirm anzuschließen?

Viele Grüße
Kilian

Hallo Kilian,

Vielen Dank. Nun das Display des 13 Zoll ist mir oft zu klein, wobei ich das Notebook zu 90 Prozent an zwei externen Monitoren angeschlossen habe. Mein aktuelles Gerät hat gerade einmal 10 Ladezyklen. 3 Jahre alt.

Das Pro 16 ist schon schön, wobei ich das Gerät nur privat für Serven, Bilder und etwas Video nutze. Sonst viel Office.

Viele Grüße Marcel

1 „Gefällt mir“

Hallo Marcel,

wenn dir das Display oft zu klein ist, würde ich das 16" Pro nehmen. Da du aber geschrieben hast, dass du sowieso dein 13" Pro zu 90 Prozent an zwei externen Monitoren angeschlossen hast, macht das kleinere Display jetzt keinen großen Unterschied, wenn du das MacBook die meiste Zeit an deinen externen Monitoren angeschlossen hast. Mein MacBook Pro 13" von 2017 hat glaube ich auch nicht mehr als 20 Ladezyklen. Es kommt letztendlich darauf an woran du länger Freude hast und was besser in den Setup passt. Ich würde sagen, das 13" Air wäre eine gute Option für deine Einsatzzwecke, aber wenn dir sehr viel am 16" Pro liegt, dann kannst du es natürlich auch nehmen.

Viele Grüße
Kilian

Ich befürchte, dass ich vom Umstieg von pro auf air eher Einbußen in der Performance habe, trotz des 3 Jahre neueren Gerätes. Oder kann ich das so nicht sagen?

Viele Grüße
Marcel

1 „Gefällt mir“

Ich glaube das kann man so nicht sagen. Ich würde Benchmarks abwarten, die geben ja relativ gute Auskunft darüber, wie die Leistung des neuen MacBook Air’s dann seid wird. Dann kannst du die Ergebnisse mit deinem Pro 13" von 2017 vergleichen und dann entscheiden, ob sich eine Leitungsverbesserung oder -verschlechterung zeigt. Danach würde ich dann entscheiden, ob sich es lohnt umzusteigen.

Viele Grüße
Kilian

1 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,

Anbei ein Video zum neuen air. Scheint echt gut zu sein, aber für einen normalen Anwender ausgelegt ohne das gewisse extra.

Viele Grüße Marcel

1 „Gefällt mir“

Erste Benchmark Ergebnisse sprechen von 76% mehr Power gegenüber dem Vorgänger Air

Geekbench-Benchmark Ergebnisse vom neuen MacBook Air 2020 mit i5 Prozessor gebenüber dem MacBook Pro 13" aus 2017 mit i5 Prozessor:


MacBook Air 2020 (i5 Prozessor):

Single-Core: 1.047 Punkte
Multi-Core: 2.658 Punkte

MacBook Pro 13" aus 2017 (i5 Prozessor):

Single-Core: 831 Punkte
Multi-Core: 2.006 Punkte

Quellen:


https://browser.geekbench.com/macs/415

Vielen Dank an @Christoph_B für den Link


Viele Grüße
Kilian

2 „Gefällt mir“

Oh super, vielen lieben Dank!

Also besser ist das Air scheinbar in Sachen Punkte. Ich würde ja sogar das Air mit i7 und 16 GB Arbeitsspeicher nehmen, das müsste dann nochmal besser sein.

1 „Gefällt mir“

Gern geschehen :slight_smile:

Ja, es hat auf jeden Fall mehr Punkte bei Geekbench, aber wie viel „besser“ es dann wirklich gegenüber anderen MacBooks ist, muss man dann für sich entscheiden und ob es sich für einen lohnt. Ich habe gehört, dass das Air mit i7 Prozessor keinen großen Unterschied zum i5 Prozessor hat, musst du aber dann selbst entscheiden, ob es dir den Aufpreis rechtfertigt. Mit den 16GB Arbeitsspeicher kann man glaube nichts falsch machen, ist halt auch nochmal ein Preisaufschlag. Du muss im Endeffekt für dich selbst entscheiden, welches MacBook mit welcher Ausstattung für dich richtig ist. Falls du dir noch unsicher bist, ob das Air das richtige für dich ist, würde ich es mir in einem Apple Store mal genau anschauen, sobald die wieder geöffnet sind.

VIele Grüße
Kilian

1 „Gefällt mir“